Vita

Erster Oboenunterricht bei Susanne Cristea, später bei Takeshi Suzuki. Dazu Klavierunterricht, Kammermusik und Theorie an der Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld.
Anschließend Tonmeister-Studium an der Musikhochschule Detmold bei Pauline Heister, Stephan Reh, Werner Dabringhaus, Prof. Michael Sandner und Prof. Rainer Maillard (Künstlerische Aufnahmeleitung) sowie bei Prof. Gernot Schmalfuß (Oboe) und Rudolf Blanke (Englischhorn).

Schon früh rege Orchestertätigkeit im Landesjugend- und Landesjugendkammerorchester Nordrhein-Westfalen, Kammerphilharmonie NRW, Junges Philharmonisches Orchester Niedersachsen, Detmolder Kammerorchester, Orchester “La Réjouissance”, Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh, Orchestertage Bielefeld, Kourion-Orchester Münster und im Orchester “opus 7”.

Kammermusikalische Aktivitäten im „Trio d’Anges” (Oboe, Klarinette und Fagott) und mit Anne Kühl (Literatur & Musik).

Wichtige Impulse durch die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Celso Antunes, Jörg-Ewald Dähler, Peter Kuhn und Fernando Eldoro.

Meisterkurse bei Albrecht Mayer und Francois Leleux.
Konzertreisen in ganz Europa und nach Asien.
Nach dem Studium freiberufliche Tätigkeit als Tonmeister, Oboist und Musikpädagoge, seit 2014 Leiter der Oboenklasse an der Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld.

Kommentare sind geschlossen